Demenz-Netzwerke aufbauen und aktiv halten

Ein Netzwerk braucht klare Ziele, die von allen Netzwerkpartnern getragen werden. Sie sind Grundvoraussetzung für ein gelingendes Miteinander. Zu Beginn sollten deshalb die Erwartungen, die Themen und der Gewinn für die einzelnen Partner geklärt werden. Konkurrenzängste unter den verschiedenen Akteuren und Anbietern sollten frühzeitig angesprochen und durch größtmögliche Transparenz abgebaut werden.

Klare Absprachen zur Organisation der Netzwerkarbeit und zur Verteilung der Aufgabenbereiche sind unerlässlich. Außerdem empfiehlt sich eine schriftliche Vereinbarung, die das gemeinsame Leitbild und die vereinbarten Ziele enthält sowie die Zusammenarbeit regelt (z.B. Häufigkeit der Netzwerktreffen, Entscheidungswege, Kommunikationsstruktur, Finanzierung).