DEMENZ | Informationen für Kommunen und Quartiere

Demenz verändert – auch das Zusammenleben in Kommune und Quartier: Eine Demenzerkrankung betrifft nicht nur die Erkrankten selbst, sondern verändert auch den Alltag aller ihnen Nahestehenden gravierend. Betroffen sind neben den Angehörigen auch Freunde, Nachbarn und das Miteinander in Vereinen oder der Kirchengemeinde.

In Landkreisen, Kommunen und Quartieren muss deshalb der Begriff 'familien- und seniorenfreundlich' weiter gefasst werden, damit Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen so lange wie möglich ein Leben innerhalb der Gemeinschaft leben können – nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen.

DEMENZ zusammen.leben.gestalten

Der Kurzfilm beschreibt auf liebenswerte Art, wie eine demenzaktive Gemeinschaft Integration und Versorgung gelingen lassen kann.

Wenn Sie den Film in eine Präsentation einbinden möchten, können Sie ihn hier herunterladen.

Die Fakten

  • 1,6 Mio Menschen in Deutschland sind an einer Demenz erkrankt.
  • rund 200.000 Menschen mit Demenz leben in Baden-Württemberg.
  • 8,6 % aller Menschen über 65 leben mit einer Demenz.
  • 65 % aller Menschen mit Demenz werden zu Hause betreut und gepflegt.